Programm WZM-FS 2019

Unsere Sessions orientieren sich am Lebenzyklus Cyber-physischer Produktionssysteme und verteilen sich wie folgt auf die beiden Vortragstage:

Montag, 02. Dezember 2019

Frühankommer können gern (kostenlos) ab 10:00 das Versuchsfeld im Kutzbach-Bau besichtigen.
12:00Begrüßung
Steffen Ihlenfeldt
Institut für Mechatronischen Maschinenbau, TU Dresden
12:10Keynote-Vortrag:
SpaceFactory 4.0 – Fortgeschrittene Produktion größerer Stückzahlen von Klein-Satelliten für das "Internet of Space"
| Abstract
Klaus Schilling
Zentrum für Telematik, Würzburg
12:55Verleihung des Horst-Berthold-Studienpreises
13:10
Session 1Entwurf und Inbetriebnahme Cyber-physischer Produktionssysteme
Modellierung, Reglerentwurf, Modellintegration
13:30Virtuelle Inbetriebnahme – Simulations- und Interaktionswerkzeuge zum Test und Inbetriebnahme an Digitalen Zwillingen | Abstract
Christian Scheifele
ISG Industrielle Steuerungstechnik GmbH
13:55Maschinennahe Integration antriebsbasierter Methoden zur Zustandsüberwachung | Abstract
Holger Schlegel, Chris Schöberlein
Institut für Werkzeugmaschinen und Produktionsprozesse, TU Chemnitz
14:20Mach flott den Schrott – Retrofit von Bestandsanlagen | Abstract
Steffen Leischnig
LSA GmbH Leischnig Schaltschrankbau Automatisierungstechnik
14:45Das Beste aus beiden Welten – Warum Cyber-physische Systeme ein Zusammenspiel aus Simulation und realen Messdaten benötigen | Abstract
Christian Kehrer
ALTAIR Engineering
15:10
Session 2Interaktion Cyber-physischer Produktionssysteme mit dem Menschen
Ergonomie, Bediengeräte, Assistenzsysteme
15:30Quo vadis? – Vom Einzelkämpfer zum Teamplayer: Mensch-Technik-Interaktion im Zeitalter Cyber-physischer Produktionssysteme | Abstract
Hagen Aedtner
XITASO Engineering GmbH
15:55Dialogsysteme für Cyber-physische Produktionssysteme | Abstract
Jens Lehmann
Fraunhofer IAIS – Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme
16:20Intelligente Assistenzsysteme für die Optimierung von Inbetriebnahmeprozessen | Abstract
Heike Vocke
iSAX GmbH & Co. KG
16:45Assistenzsysteme für CPPS – Mensch-Computer-Interaktion in der Industrie 4.0 | Abstract
Thomas Schlegel
Institut für Ubiquitäre Mobilitätssysteme, Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
17:10
Focus Speech und Forschung LIVE
17:20Kognitive spanende Werkzeugmaschine – Ein Einblick in Forschung und Praxis
17:45Smart Factory | Abstract
Hilmar Gensert
KAMAX Tools & Equipment GmbH & Co. KG
19:00Abendveranstaltung im Versuchsfeld des LWM

Dienstag, 03. Dezember 2019

8:30
Session 3Cyber-physische Produktionssysteme in der Betriebsphase
Maschinen- und Prozessoptimierung, Datenanalyse
9:00Schulung, Fernwartung und virtuelle Inbetriebnahme für Sondermaschinen
Alexander Kovalenko, Sascha Wolgemuth
staff-eye GmbH, ERMAFA Sondermaschinen- und Anlagenbau GmbH
9:25Absicherung der Datenqualität – Grundlage für Arbeitsgenauigkeit von ML-Verfahren | Abstract
Alexander Dementyev
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU
9:50Innovative Programmierung für flexible Produktionssysteme – Flexible CAM-Planung mit Daten aus der Werkstatt für die Werkstatt | Abstract
Arndt Richter
EXAPT Systemtechnik GmbH
10:15Entwicklung eines Verfahrens zur In-Situ-Simulation von Widerstandspunktschweißprozessen zur Beurteilung der Schweißlinsenqualität | Abstract
Tomas Teren
Institut für Mechatronischen Maschinenbau, TU Dresden
10:40
Session 4Transformation von Maschinen zu CPPS durch intelligente Komponenten
Sensorik, Aktorik, Funktionsintegration, intelligente Systeme
11:00Robo Operator – Selbstständige, mobile und flexible Automatisierungslösung für unterschiedlichste CNC-Werkzeugmaschinen | Abstract
Ralf Hock
Industrie-Partner GmbH
11:25Cyber-physisches Kombinationswerkzeug für die Mikrostrukturierung von Zylinderlaufbuchsen | Abstract
Benjamin Bergmann
Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW), Produktionstechnisches Zentrum Hannover, Leibniz Universität Hannover
11:50Intelligente Komponenten – Bausteine für kognitive Umformmaschinen | Abstract
Robert Tehel
Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU
12:15Die HSKi-Schnittstelle „BazMod“: Ein Beitrag zur Flexibilisierung der Werkzeugmaschine | Abstract
Marcus Mixner
Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH
12:40Abschlussdiskussion
12:50
13:30 bis 17:30Zusatzprogramm (parallele Veranstaltung)
Maschinelles Lernen und Prozessdatenanalyse in der Produktion
Alexander Dementyev
Fraunhofer IWU
Unternehmensexkursion: SITEC Industrietechnologie GmbH
Transferzeit: ca. 1h

Hier können Sie sich das komplette Tagungsprogramm als PDF herunterladen:

Beitragskosten für die gesamte Konferenz:

  • Regulär: 496,00 Euro
  • Ermäßigt (Hochschulangehörige): 298,00 Euro
  • Zusatzprogramm: Workshop (kostenlos) oder Firmenbesichtigung (15,00 Euro)