Tagungsmotto

Cyber-physische Produktionssysteme werden Realität

Visionen und Lösungen aus Forschung und Anwendung

Die Vernetzung von Komponenten, Werkzeugmaschinen und Anlagen sowie Intelligenz in den Systemen sind die Schlüsselthemen bei allen Bestrebungen hin zu einer zukunftsfähigen Produktion. Die Möglichkeit, schnell auf geänderte Produktanforderungen zu reagieren und diese mit flexiblen Produktionssystemen in hoher Qualität umsetzen zu können, wird die Basis dafür sein, die Produktion dauerhaft in Deutschland und der Region halten zu können.

Doch wie lassen sich Maschinen gestalten, die moderne Produktionsprozesse flexibel realisieren können?

Welche Anforderungen an die Datenakquise und -analyse stehen hinter dem Wunsch nach einer adaptiven Produktion?

Wie werden Steuerungen von Produktionssystemen zukünftig programmiert?

Das 21. Dresdner Werkzeugmaschinen-Fachseminar widmet sich den entscheidenden Schlüsselworten Flexibilität, Adaptivität, Wandlungsfähigkeit und deren technischer Umsetzung in den Produktionshallen und Forschungszentren. Wir laden Sie herzlich ein, sich bei uns über technische Lösungen der Industrie und zukunftsweisende Ideen aus der angewandten Forschung zu informieren.

Ihr Steffen Ihlenfeldt

Leiter der Professur für Werkzeugmaschinenentwicklung und adaptive Steuerungen an der Technischen Universität Dresden
Leiter der Hauptabteilung Cyber-physische Produktionssysteme (CPPS) am Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU

Hinweise:

Der Programmplan ist ab sofort online. Sie finden diesen unter der Rubrik Aktuelles.

Die Anmeldung ist ebenfalls freigeschaltet. Wählen Sie bitte Ihre Kategorie (Hochschulangehörige(r) oder Industrievertreter(in)) und füllen Sie anschließend das Buchungsformular mit Ihren Daten aus. Im Anschluss erhalten Sie eine Bestätigungsmail an die angegebene Mailadresse.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!